Gemeinschaftspraxis Dr. Immo Pape & Dr. Henrik Pape

Dobbenweg 6, 28203 Bremen

Telefon: 04 21 / 7 60 91, Telefax: 04 21 / 70 03 76

Endophthalmitis

Als Endophthalmitis bezeichnet man eine schwere Infektion des Augeninneren. Bis auf wenige Ausnahmen ist sie eine Folge von Operationen am Auge, bei der Bakterien in das Augeninnere hineingelangen. Die Endophthalmitis kann wenige Tage bis etliche Wochen nach einer Operation auftreten, meistens jedoch innerhalb der ersten zwei postoperativen Wochen.

Diese Entzündung ist ein absoluter Notfall, da sich die Bakterien innerhalb weniger Stunden im Auge ausbreiten und so zu einem irreversiblen Funktionsverlust (Blindheit) führen können. Diese Art von Infektion muss sofort im Krankenhaus antibiotisch behandelt oder sogar notfallmäßig operiert werden.

Bei jeder Augenoperation kann diese seltene Komplikation auftreten, da man die Oberfläche des Auges vor einer Operation nicht vollständig keimfrei machen kann, und somit immer Bakterien in das Augeninnere hineingelangen. Normalerweise reichen aber die körpereigenen Abwehrkräfte aus, um die Bakterien zu bekämpfen.

Der Patient kann eine Endophthalmitis eventuell durch Schmerzen, Rötung des Auges oder durch eine akute Sehverschlechterung bemerken. Eine sofortige Diagnosestellung durch den Augenarzt ist extrem wichtig !!